Was ist Logopädie?

Logopädische Therapie ist die Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen für Patienten
jeden Alters

Logopäden und Logopädinnen sind darin ausgebildet festzustellen, ob eine Sprach-, Sprech-, Stimm- oder auch Schluckstörung vorliegt und wie diese zu behandeln ist. Sie diagnostizieren und therapieren auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung und beraten Patienten und ihre Angehörigen.

Es gibt sehr viele Bereiche, in denen logopädische Behandlung sinnvoll ist. Egal ob Ihr Kind sehr spät anfängt zu sprechen, Ihre Stimme nicht mehr so belastbar ist wie früher oder Ihr Partner nach dem Schlaganfall Schluckprobleme zeigt. 

 

Oftmals kann man sogar mit einer Therapie präventiv vorbeugen (z.B. bei Stimmstörungen oder Sprachentwicklungsstörungen). Dies bedeutet frühzeitig über die Verursachung von Problemen aufgeklärt zu werden, um Auswirkungen dieser entgegen zu wirken. Diesbezüglich ist eine Früherkennung von Störungen oder eine Risikoeinschätzung gemeint. Durch ausgewählte Diagnostiken und Screeningverfahren kann z.B. der sprachliche Entwicklungsstand Ihres Kindes abgeklärt werden und ggf. sofort mit einer Therapie begonnen werden, bevor große Lücken entstehen. Ein anderes Beispiel für Prävention ist z.B. die Vorbeugung einer chronischen Stimmstörung durch Stimmhygienemaßnahmen und durch das Training für eine gesunde Sprechweise. Ihre Stimmbänder werden weniger belastet und das Risiko einer chronischen Stimmstörung sinkt.

Lassen Sie sich diesbezüglich von uns professionell beraten.

Logopädie ist vielseitig und wird in unserer Praxis individuell auf Sie abgestimmt.